Aktuell sichtbare Kometen <10 MAG

INDEX

>> Komet 15P/Finlay
>> Komet C/2014 Q2 Lovejoy
>> Komet C/2013 US10 Catalina
>> Beobachtete Kometen


Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2015



Infoblatt

Download: INFOBLATT mit Ephemeriden und Aufsuchkarten
für den Kometen C/2014 Q2 Lovejoy (PDF 1,45 MB)



Die Aufsuchkarten auf dieser Seite wurden mit SkyMap Pro 10 erstellt und gelten für 00:00 UT. Die Lichtkurven der Kometen wurden mit Seiichi Yoshidas Comet for Windows und mit dem Programm Orbitas berechnet. Die Sichtbarkeitsdiagramme für Höhe und Azimut wurden mit dem Programm CMTWIN erstellt.

Bei besonders hellen und interessanten Kometen stelle ich auch ein INFOBLATT, das weitere Informationenm zur Sichtbarkeit enthält, als PDF Datei hier und auf der Downloadseite zur Verfügung.

Um sich über aktuelle Kometen, die zur Zeit sichtbar sind, zu informieren, können natürlich auch die Kometenseiten von Michael Hahn und Seiichi Yoshida benutzt werden.


Zur Zeit sichtbare Kometen bis Magnitude 14.0 (Stand 15. Januar 2015 / 00 UT)


Die Helligkeiten der Kometen in dieser Tabelle, können von den wahren Helligkeiten mehr oder weniger abweichen.
Sie wurden aus den gegebenen Parametern des Minor Planet Center (MPC) berechnet.
Name   Bezeichnung                    mag       RA           dec      const  elong
-------------------------------------------------------------------------------------
Lovejoy (C/2014 Q2)                    5.0 03h30m47.47s +14 20' 49.7"  Tau  119.5 Ev
PANSTARRS (C/2012 K1)                 10.8 00h07m06.26s -29 32' 53.8"  Scl   59.1 Ev
Siding Spring (C/2013 A1)             11.8 18h02m39.46s +05 38' 30.6"  Oph   36.7 Mo
Borisov (C/2014 R1)                   12.3 15h47m22.40s -11 32' 16.3"  Lib   57.4 Mo
P/Finlay (15P)                        12.8 22h48m25.98s -06 27' 00.5"  Aqr   46.8 Ev
P/Pons-Winnecke (7P)                  13.1 18h05m33.65s -18 37' 47.1"  Sgr   23.4 Mo
P/Hartley (110P)                      13.8 06h30m27.77s +24 36' 03.9"  Gem  162.6 Ev
Borisov (C/2014 Q3)                   13.8 19h24m32.24s +43 50' 16.6"  Cyg   65.3 Mo
LINEAR (C/2012 X1)                    13.9 23h02m06.62s -39 19' 35.0"  Gru   45.6 Ev

Name - Name und Bezeichnung / mag - scheinbare Helligkeit / RA - Raktaszension / Dec - Deklination
const - Sternbild / elong - ekliptikale Länge / Ev - Abendhimmel / Mo - Morgenhimmel

Beobachtbare Kometen heller als 10 mag



C/2014 Q2 (Lovejoy)
T = 2015 Jan. 30.0692  

q =  1.290357      Peri.=  12.3949
e =  0.997796      Node.=  94.9755      (2000.0)
                      i =  80.3027

m1 = 4.0 + 5 log d + 21.0 log r   [ -inf ,  inf ]


Lichtkurve

  blaue Kurve: prognostizierte Helligkeit nach Ephemeriden
gelbe Kurve: Helligkeit nach aktuellen Beobachtungen (m1 = 3.5 + 5 log d + 20.0 log r)


Perihel
30.01.2015
1,29036 AE (193,04 Mio. Km)
Perigäum
07.01.2015
0,46868 AE (70,11 Mio. Km)
Größte Helligkeit
11.01.2015
4,9 mag [~3,9 mag]


Der Komet C/2014 Q2 Lovejoy wurde am 17. August 2014 als 15 mag helles Objekt im Sternbild Achterdeck (Puppis) vom australischen Amateurastronomen Terry Lovejoy mit Hilfe seines 8 Zoll Schmidt-Cassegrain Teleskop entdeckt. Dies war Lovejoys 5. Kometentdeckung. Komet Lovejoy wird am 30. Januar 2015, mit 193 Millionen Kilometer Abstand, sein Perihel durchlaufen und im 1. Januardrittel, wenn er die Erdnähe passiert, wahrscheinlich eine Helligkeit zwischen 5 und 6 mag erreichen. Damit wäre der Schweifstern ein interessantes Objekt für lichtstarke Ferngläser und kleine Teleskope und unter einem dunklen Himmel sogar mit bloßem Auge sichtbar. Seine Erdnähe erreicht der Komet, mit 70 Millionen Kilometern Abstand, am 7. Januar 2015.
C/2014 Q2 Lovejoy taucht im letzten Dezemberdrittel von unseren Breiten aus gesehen niedrig im Süden im Sternbild Taube am Nachthimmel auf und wandert dann im Laufe seiner Sichtbarkeitsperiode durch die Sternbilder Hase, Eridanus, Stier, Widder, Dreieck, Andromeda und Perseus und wird im April im Sternbild Kassiopeia außer Sicht geraten. Ab Ende Januar ist der Schweifstern dann zirkumpolar. Zu Seiner größten Helligkeit Mitte Januar steht der Komet hoch am Himmel in den Sternbildern Stier und Widder und bleibt dann noch bis ins Frühjahr hinein in mittleren Teleskopen beobachtbar.
Im Januar steigt Lovejoy schnell in Richtung Norden durch die Sternbilder Hase, Eridanus, Stier, Widder, Dreieck und Andromeda. Seine Helligkeit steigt bis zur Mitte des Monats auf 4,0 mag, so dass Lovejoy unter einem dunklen Himmel schon mit bloßem Auge erkannt werden kann. Auf jeden Fall ist der Komet ein schönes Objekt in jedem Fernglas und Teleskop. Am 7. Januar kommt der Schweifstenr in Erdnähe und erreicht dann am 30. Januar die Sonnennähe. In der letzten Januarwoche wird der Komet auch zirkumpolar und kann dann die ganze Nacht über beobachtet werden. Im Fernrohr ist eine 15 Bogenminuten große und gut kondensierte Koma mit einem kurzen Schweif sichtbar.


Bahn von C/2014 Q2 Lovejoy am Himmel


Map

Download: Ephemeride (Zeitraum 15. Dezember 2014 bis 1. Mai 2015 - TXT 12 KB)
und Aufsuchkarte (Zeitraum 20. Dezember 2014 bis 1. Februar 2015 - PDF 450 KB)


Mag/Elong

Scheinbare Helligkeit des Kometen und Winkelabstand zur Sonne für den Beobachtungszeitraum


HA

Höhe und Azimut für den Kometen C/2014 Q2 Lovejoy um 20:00 Uhr Weltzeit (UT)
in 5-Tages-Schritten,
im Zeitraum vom 15. Dezember 2014 bis 14. April 2015
zum Index
15P/Finlay
T = 2014 Dec. 27.0570

q =  0.975903      Peri.= 347.5531
e =  0.720178      Node.=  13.7777      (2000.0)
                      i =   6.7990

m1 = 12.0 + 5 log d + 10.0 log r   [ -inf ,  inf ]


Lichtkurve

  blaue Kurve: prognostizierte Helligkeit nach Ephemeriden


Perihel
27.12.2014
0,97590 AE (145,99 Mio. Km)
Perigäum
14.01.2015
1,39218 AE (208,27 Mio. Km)
Größte Helligkeit
31.12.2014
12,7 mag [~9,0 mag]


Der periodische Komet 15P/Finlay wurde am 26. September 1886 von William Henry Finlay mit ein 7 Zoll Teleskop am Kap der Hoffnung in Südafrika als 11 mag helles Objekt entdeckt. Finlay besitzt eine Umlaufperiode von6,51 Jahren.
Während seiner aktuellen Perihel-Passage geschah am 16. Dezember 2014 ein Helligkeitsausbruch, die die Helligkeit des Kometen von 12 auf 9 mag ansteigen ließ. Am 24. Dezember 2014 wird es zu einer engen Konjunktion mit dem Mars kommen. Beide Objekte stehen dann nur 3,5 Bogenminuten voneinander entfernt. Am 27. Dezember 2014 erreicht Komet Finlay mit 0,976 AE bzw. 146 Millionen Kilometer sein Perihel und am 14. Januar 2015 schließlich die Erdnähe.
Momenatn ist der Schweifstern noch niedrig im Südwesten im Sternbild Steinbock am Abendhimmel sichtbar, bewegt sich aber in den nächsten Wochen durch den Wassermann in die Fische und wird somit etwas besser sichtbar. Wie lange der Helligkeitsausbruch anhält, kann nicht gesagt werden, er sollte aber um die Jahreswende herum als 9 bis 10  mag helles Objekt schon in kleinen Teleskopen sichtbar sein.


Bahn von 15P/Finlay am Himmel


Map

Download: Ephemeride (Zeitraum 15. Dezember 2014 bis 1. April 2015 - TXT 9,5 KB)
und Aufsuchkarte (Zeitraum 15. Dezember 2014 bis 1. März 2015 - PDF 289 KB)


Mag/Elong

Scheinbare Helligkeit des Kometen und Winkelabstand zur Sonne für den Beobachtungszeitraum


HA

Höhe und Azimut für den Kometen 15P/Finlay zum Ende der astronomischen Dämmerung
in 5-Tages-Schritten,
im Zeitraum vom 15. Dezember 2014 bis 30. März 2015
zum Index



Kometen heller als 7 mag in der Zukunft


C/2013 US10 (Catalina)
T = 2015 Nov. 15.6991

q =  0.822905      Peri.= 340.3517
e =  1.000391      Node.= 186.1383      (2000.0)
                      i = 148.8744

m1 = 4.4 + 5 log d + 10.0 log r   [ -inf ,  inf ]


Vorläufige scheinbare Bahn von C/2013 US10 (Catalina)


Map


Perihel
15.11.2015
0,82290 AE (123,10 Mio. Km)
Perigäum
17.01.2016
0,72492 AE (108,44 Mio. Km)
Größte Helligkeit
24.11.2015
4,7 mag


Der Komet C/2013 US10 (Catalina) wurde am 31. Oktober 2013 vom Catalina Sky Survey mit einer Helligkeit von 18,6 mag entdeckt und zunächst als Asteroid eingestuft. Pre Discovery Aufnahmen des Catalian Sky Surveys vom September 2013 und von PANstarrs am 14. August 2013 legten allerdings die kometare Natur des Objekts nahe. Der Komet erreicht am 15. November 2015 mit 0,823 AE Abstand sein Perihel und wird ab Ende November mit ungefähr 5. Größenklassen an unserem Himmel auftauchen und ab der Jahreswende 2015/2016 für viele Woche sehr gut von Mitteleuropa aus sichtbar sein. Mit dieser Helligkeit ist der Komet ein schönes Objekt für den Feldstechern und für kleine Teleskope. Unter einem dunklen Himmel könnte er sogar freisichtig mit bloßen Auge sichtbar sein. Nach seinem Auftauchen an unserem Himmel wandert Catalina schnell in Richtung Norden und wird zum Zeitpunkt seiner größten Erdnähe, Mitte Januar 2016, schließlich zirkumpolar. Er ist dann hervorragend in den Sternbildern Großer Bär, Drache und Giraffe platziert. Nach seiner Erdnähe wird die Helligkeit stetig abbnehmen, bis der Komet schließlich im Mai 2016 im Sternbild Fuhrmann außer Sicht geraten wird.


Ephemeride für den Kometen C/2013 US10 Catalina vom Minor Planet Center


HA

Höhe und Azimut von Komet C/2013 US10 Catalina um 00 Uhr UT in 5-Tages-Schritten,
im Zeitraum vom 15. November 2015 bis 13. April 2016