News & Aktivitäten 2018
NEWS



19. Herzberger Teleskoptreffen

1. September 2018
Zwischen dem 6. bis 9. September 2018 findet das 19. Herzberger Teleskoptreffen statt. Und in diesem Jahr rechne ich fest mit bestem Spechtelwetter. Auch der Großteil der weiter wachsenden HTT-Südkurve wird wieder dabei sein, um gemeinsam zu beobachten und Spaß zu haben. In diesem Jahr habe ich wieder fleißig am HTT-Skyguide mitgearbeitet und kann versprechen, dass es auch astronomisch eine interessante Veranstaltung wird. Leider findet zur selben Zeit die AME statt, so dass nicht all zu viele Händler kommen werden. APM Telescopes hat aber ihr kommen zum HTT bereits fest zugesagt. Diesmal ist vor allem der Freitag reichlich mit Fachvorträgen gesegnet. Der Hauptvortrag findet am Samstag um 18 Uhr statt und Astronomiekünstler Sebastian Voltmer wird über Bewegungen am Himmel berichten. Falls das Wetter es zulässt, werde ich diesmal mit dem 10 Zoll Schmidt-Newton anreisen, mit dem ich in diesem Jahr noch nicht beobachtet habe.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm zum 19. Herzberger Teleskoptreffen gibt es wie immer auf der Webseite des HTT und des AstroTeams Elbe-Elster.

HTT
Zurück

Totale Mondfinsternis & Marsopposition

31. Juni 2018

Die totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018, pünktlich zur Marsopposition, kann die vollständige Totalitätsphase auch von Mitteleuropa aus beobachtet werden. Vielerorts, vor allem im Westeuropa, geht der Vollmond bereits verfinstert auf, so dass er dann zur Mitte der Totalität nur sehr niedrig über dem Südosthorizont steht. Gleichzeitig ist diese Mondfinsternis, mit 103 Minuten Dauer, die längste des Jahrhunderts, weil der Mond auch in Erdferne steht. Nur 6 Grad unterhalb des Vollmondes steht auch der Planet Mars mit -2,8 mag unübersehbar am dunkelblauen Dämmerungshimmel. Die Opposition ist günstigste seit der "Jahrtausendopposition des Mars" im Jahr 2003. Für Beobachter am Ort 10° o.L. und 50° n.Br. taucht der Mond rund eine halbe Stunde nach seinem Aufgang in den Kernschatten der Erde ein. Zum Ende der Totalität, um 23:13 Uhr, steht der Mond nur in einer Höhe von 14° über dem südöstlichen Horizont.

Die Mondfinsternis ist im Indischen Ozean, Afrika, Madagaskar, Asien und Europa beobachtbar und beginnt mit dem Eintritt des Mondes in den Halbschatten um 19:14 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit. Der Eintritt in den Kernschatten erfolgt um 20:25 Uhr, wobei der Mond vielerorts noch unter dem Horizont weilt. Der Beginn der Totalität findet rund eine Stunde später um 21:31 Uhr statt. Um 22:22 Uhr wir die Mitte der Finsternis erreicht, wobei der Mond fast zentral im Kernschatten der Erde steht. Das Ende der Totalität findet um 23:14 Uhr und der Austritt aus dem Kernschatten um 0:20 Uhr statt. Die Finsternis endet um 1:31 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit mit dem Austritt des Mondes aus dem Halbschatten der Erde.

Die HTT-Südkurve wird sich schon am Freitag Abend in Finsterwalde (Elbe-Elster) treffen, um gemeinsam die Mondfinsternis zu beobachten und zu fotografieren. Bleibt nur zu hoffen, dass auch das Wetter diesmal wieder mitspielen wird.

Kontaktzeiten
1. Eintritt in den  Halbschatten :  27.07.2018  19h14m
2. Eintritt in den  Kernschatten :  27.07.2018  20h25m
3. Beginn der Totalität          :  27.07.2018  21h31m
4. Mitte der  Finsternis         :  27.07.2018  22h22m
5. Ende  der  Totalität          :  27.07.2018  23h14m
6. Austritt aus dem Kernschatten :  28.07.2018   0h20m
7. Austritt aus dem Halbschatten :  28.07.2018   1h31m

Mofi2017
Zurück

Tivoli oder Kreuz des Südens - wir kommen

1. Mai 2018
Vor genau vier Jahren, am 24. Mai 2014, besuchten wir die Tivoli-Astrofarm in Namibia. Dieses Jahr ist es wieder so weit, denn wir werden am 11. Mai 2018 abermals nach Namibia aufbrechen. Diesmal werden wir allerdings nur sechs Tage bleiben und die restliche Zeit den Etosha-Nationalpark im Norden des Landes, die Landeshauptstadt Windhoek sowie das Küstenstädtchen Swakopmund besuchen. Es ist also eine typische Fotoreise, wobei der südliche Sternenhimmel und die Landschaft sowie die Tierwelt des südafrikanischen Landes zu gleichen Teilen im Mittelpunkt stehen werden. Wir freuen uns schon sehr darauf, denn wie es der Zufall wollte, sind Speedy und Gorden - die mit uns zusammen schon bei unserem 1. Aufenthalt auf der Astrofarm weilten - mit von der Party. Der diesjährige Aufenthalt auf Tivoli ist auch ein kleines Treffen der HTT-Südkurve. Denn mit den Müllers, hat sich auch Mario der Reisegruppe angeschlossen.

Ich hoffe, dass uns das Wetterglück abermals holt sein wird. Als Beobachtungsinstrumente stehen uns ein 14 Zoll Dobson sowie der 24 Zoll Bino-Dobson der Astrofarm zur Verfügung, mit dem wir unsere lange Liste an südlichen Deep-Sky-Objekten abarbeiten werden. Geplant sind auch wieder langzeitbelichtete Aufnahmen des südlichen Sternenhimmels mit der Astrotrac und mit feststehender Kamera. Dass ich diesbezüglich am Südhimmel keine Probleme haben werde, hat ja schon unser 1. Aufenthalt im Mai 2014 bewiesen.

Webseite der Southern Sky Guest Farm

tivoli
Zurück

21. Südbrandenburger Sternfreundetreffen

1. April 2018
Am Samstag, dem 5. Mai 2018, findet das alljährliche Südbrandenburger Sternfreundetreffen (SBST) statt. In den letzten Jahren trafen sich die Sternfreunde dieses kleinen traditionellen Teleskoptreffens in Oppelhain. Diesmal wurde allerdings ein neuer Standort auserkoren, nämlich der Sportplatz in Rückersdorf bei Finsterwalde (Elbe-Elster). Auch diesmal sind wieder einige Fachvorträge sowie Beobachtungen der Sonne, des abnehmenden Mondes, der Planeten sowie Deep-Sky-Objekte am dunklen Himmel Südbrandenburgs geplant. Einlass ist wie immer um 15 Uhr und jeder ist angehalten, sein eigenes Teleskop mitzubringen. Auch wer kein eigenes Teleskop besitzt, kann dort mit den Sternfreunden in Kontakt treten und auch mal einen Blick durch ihre Fernrohre werfen. Bleibt noch die Hoffnung auf gutes Beobachtungswetter mit viel Sonnenschein an diesem Tag. Das Treffen findet übrigens genau eine Woche vor meiner 2. Reise nach Namibia statt!

Kontakt:

Südbrandenburger Sternfreunde e.V.
Zweite Kolonie 55
03096 Burg/Spreewald

Tel. 03560 375939
www.südbrandenburger-sternfreunde.de

SBST
Zurück

Tag der Astronomie am 24. März

1. März 2018
Am Samstag, dem 24. März 2018, findet wieder der alljährliche Tag der Astronomie der Vereinigung der Sternfreunde e.V. statt. Dieses Mal lautet das Motto: Das geheime Leben der Sterne. Zu diesem Zweck lädt der abendliche Sternenhimmel in Form von Objekten, die die Geburt der Sterne bis zu deren Tod nachzeichnen. Die Spanne reicht dabei von jungen Sternhaufen, über Hauptreihensterne, bis zu den Roten Riesen. Am Ende bleibt davon ein Planetarischer Nebel oder Supernovaüberrest übrig. Aber auch einige Planeten sowie der Mond kann an diesem Abend beobachtet werden. So steht unser Schwesterplanet Venus als auffälliger Abendstern über dem westlichen Horizont. Der zunehmende Halbmond lädt zu Beobachtungen seiner zahlreichen Kraterlandschaften ein.

Wir haben vor, diesmal in die Sternwarte nach Radebeul zu fahren, wo wir auch wieder einige bekannte Gesichter des Herzberger Teleskoptreffens sowie einige Sternfreunde unserer Astrogruppe treffen werden. Es wäre übrigens meine erster Besuch dieser traditionellen Volkssternwarte.

Sternwarte
Zurück